Sie buchen mich und erhalten ......

100% Renée Müller-Naendrup

 Mein Name ist Renée Müller-Naendrup und ich bin die Gründerin von TrintCo

 

Seit über 20 Jahren verweilte ich im Ausland (Pakistan, Venezuela, Chile, Argentinien & USA). Daher spreche ich Deutsch, Englisch & Spanisch fließend - denn mit diesen drei Sprachen bin ich aufgewachsen. Genauso verhielt es sich mit den verschiedenen Kulturen. 

 

In der Zeit, in der ich in den jeweiligen Ländern lebte, hatte ich einen sehr engen Kontakt zur Kultur und übernahm viele kulturelle Gepflogenheiten. Deshalb bezeichne ich mich gerne als "kulturelles Potpurri", denn so wurde ich zu der Person, die ich heute bin:  Eine Frau, die von unterschiedlichen Kulturen geprägt wurde. 

 

Auf die gerne gestellte Frage: "Wo bist du zuhause?" kann ich nur antworten: "Immer an dem Ort, an dem ich gerade wohne -  sobald ich aufgehört habe zu vergleichen."

 

Was macht mich aus?

Ich gehöre zu der seltenen Spezies Mensch, die mit ihrer Leidenschaft auch noch Geld verdient!

Meine berufliche Bestimmung und meinen Traumberuf als "Dozentin & Trainerin", entdeckte ich ziemlich spät - und eigentlich so ganz "nebenbei". Nachdem ich meine Tätigkeit als Trainerin nebenberuflich absolvierte, beschloss ich von dem Anstellungsverhältnis in die Selbstständigkeit zu wechseln - und habe es nie bereut!

 

Nun trainiere ich seit über 20 Jahren Menschen und es hat nie aufgehört spannend zu sein! Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch bringt etwas Anderes mit. Deshalb gleicht auch kein Training dem anderen. Ich bin immer wieder neugierig auf den neuen Menschen und seinen Rucksack an Geschichten.

 

Was ist mir besonders wichtig?

Bei mir steht der Mensch im Vordergrund.

Mir ist es sehr wichtig, eine Vertrauensbasis zu schaffen, denn nur in einer vertrauensvollen und geschützten Lernatmosphäre, ist es um ein Vielfaches leichter, sich zu öffnen und Neues an- bzw. aufzunehmen.

 

Ich sehe mich nicht als nur "Trainerin" - also als pure "Vermittlerin von Wissen" -, sondern auch als "Verbündete und Unterstützerin".

 

Wofür engagiere ich mich in meiner Freizeit?

Für "Igel in Not"

Vor gut drei Jahren begann ich - durch einen nicht sehr schönen Zufall - Igel zu pflegen und heute habe ich eine kleine private Igelstation.

 

Herzliche Grüße,

 

Ihre Renée Müller-Naendrup

 

                                                                                                             zurück zur Hauptseite